BRIO – „Never stop playing“

 

Seit vielen Jahren steht BRIO für zeitlose Spielzeug-Innovationen, die dem offenen Spielkonzept
folgen. Dieses Konzept ermöglicht es, eine unendliche Welt mit den verschiedensten BRIO-Spielelementen zu bauen und fördert so die Vorstellungskraft und Kreativität der Kinder. Mit
einer klaren und einfachen Designsprache eröffnen die Produkte eine Welt von Spiel und
Spaß, in der nur die eigene Phantasie Grenzen setzt. Getreu dem Motto „Never stop playing“
ist es der Anspruch des Unternehmens, nicht nur Spielzeuge für Generationen herzustellen,
sondern auch die Kindheit und das weitere Leben zu bereichern.

Gegründet wurde BRIO 1884 von Ivar Bengtsson, der zunächst Haushaltswaren verkaufte.
Als erstes Spielzeug wurde 1907 ein kleines hölzernes Pferd, das Osby Pferd, hergestellt.
Den ersten Welterfolg feierte das Unternehmen 1946 mit dem Labyrinth-Spiel, welches sich noch heute im Sortiment befindet. Seit mehr als 60 Jahren ist BRIO vor allem für seine Holzeisenbahn und Spielwaren im Bereich Kleinkind bekannt.
 
Neben der Entwicklung neuer Spielzeuge, die die Kreativität fördern, steht bei BRIO auch
die Verantwortung gegenüber seinen Kunden und der Umwelt im Vordergrund. Als Mitglied
der Toy Industries of Europe (TIE) steht BRIO als Unternehmen für Qualität, Nachhaltigkeit
und Sicherheit. Seit dem 01.01.2014 werden alle Holzspielzeuge aus FSC-zertifiziertem Holz

hergestellt, womit BRIO aktiv eine nachhaltige Forstwirtschaft unterstützt

 

Weitere Informationen über die Firma Brio sowie einen Überblick über das komplette Sotiment erhalten Sie unter www.brio.de